Menü

Aktuell macht die große Theater-AG eine kreative Pause! Nach dem nächsten Musical werden wir versuchen, sie wieder ins Leben zu rufen!

Neue Wege!

Seit 2001 existiert am Grashof eine Theater-AG (ab Kl. 9), die inzwischen auf eine lange Tradition erfolgreicher und beeindruckender Theaterproduktionen zurückblicken kann. Die Theater-AG bildet somit eine wichtige Ergänzung und Bereicherung des Unterrichts im Fach Darstellendes Spiel[Link zum Fach Darstellendes Spiel]; das Ausprobieren und Sich-Erfahren macht nicht nur Spaß, sondern bringt bei der Selbst-Bewusstwerdung wichtige Erfahrungen.

Neben dem Spaß am Spielen und Ausprobieren verschiedener Rollen, Übungen für Stimme und Körper, Improvisationen setzen sich Spielende und Spielleiter gemeinsam mit der Inszenierung der Theaterstücke auseinander. Bei der Stückauswahl ist neben der Machbarkeit immer auch der Wunsch da, keine eingefahrenen Wege zu beschreiten, sondern möglichst vielfältig in der Auswahl und der Inszenierung zu sein. So finden sich neben ganz klassisch inszenierten Stücken experimentelle Zugänge genauso wie Boulevard-Theater. Mal mit viel Requisite und aufgeladen bis zum Gehtnichtmehr, mal karg und minimalistisch – in jedem Fall immer ein fantastisches Theater-Erlebnis auf hohem Niveau!

Leitung bis 2014: Holger Ellwanger

2014

TOT!

(Nach Woody Allens „Tod“)

2013

DIE DREIGROSCHENOPER

(Bertolt Brecht / Kurt Weill)

2012

EXIT

(Eigenproduktion)

2011

ROMEO UND JULIA

(William Shakespeare)

2010

FAUST - DER TRAGÖDIE ERSTER TEIL

2010

VERLORENER STERN

(Eigenproduktion nach "Stern ohne Himmel")

2009

GERÄUBERT

(Eigenproduktion nach Schillers "Die Räuber")

2008

 

HOTEL ZU DEN ZWEI WELTEN

(Eric Emmanuell Schmitt)

2008

ACHT FRAUEN (Robert Thomas)

2007

 

THAT’S IT – ein Spiel mit Wedekinds ‚Frühlingserwachen‘

(Eigenproduktion)

2007

GOTT

(Woody Allen)

2006

KILL ILL – Der Besuch der alten Dame

(Friedrich Dürrenmatt)

2005

DRAUSSEN VOR DER TÜR - Hörspiel

(Wolfgang Borchert)

2004

MAUSEFALLE

(Agatha Christie)

2003

FAHRERFLUCHT

(Alfred Andersch)

2003

DIE GERECHTEN

(Albert Camus)

2002

ANDORRA

(Max Frisch)

1995

FAUST I & II

(Johann Wofgang Goethe)

1994

FAUST I

(Johann Wofgang Goethe)

 

Zum Seitenanfang